Schlagwort-Archive: Autoren

Blackbox Urheberrecht ist erschienen

Lange habe ich um den heißen Brei herumgeredet. Im Oktober 2012 habe ich angefangen: Ich habe mich bei Händlern angemeldet, Autoren akquiriert, Interviews geführt, zusammen mit Paula Hesse lektoriert, Freigaben eingeholt, das Buch gesetzt, den Code validiert, Belegexemplare verschickt und zuletzt auch noch das Buch bei den Händlern hochgeladen.

Mit anderen Worten: ich habe ein Buch herausgebracht.

Blackbox Urheberrecht

Cover meines Buches

Das Thema


Das Urheberrecht ist abgestürzt und dies ist seine Blackbox…

Das Thema des Buches ist, wie man unschwer am Cover erkennen kann, die Urheberrechtsdebatte. Vom GEMA-YouTube-Streit, über die DDoS-Attacken von Anonymous, den verbalen Angriff Ansgar Hevelings auf die Netzgemeinde, die Wutrede Sven Regeners und den offenen Brief der Tatort-Autoren bis hin zu den Anti-ACTA-Protesten beleuchtet der Sammelband alles, was wichtig wahr und ist in der Debatte um das Urheberrecht.

Mehr findet ihr auf der Infoseite.

Die Autoren

Voller Stolz darf ich sagen, dass so ziemlich alle, die von Rang und Namen sind, einen Beitrag zu meinem Sammelband beigetragen haben. Von Anonymous bis zur Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, von der Piratin Julia Schramm bis zur EU-Kommissions-Vizepräsidentin Neelie Kroes und von Tatort-Autor Pim Richter bis zum Herausgeber der FAZ Frank Schirrmacher ist es mir gelungen eine Starriege von JournalistInnen, JuristInnen, BloggerInnen, AutorInnen und PolitikerInnen für meinen Sammelband zu gewinnen. JedeR beleuchtet die Debatte, aus ihrer respektive seiner Perspektieve.

Das Buch bietet vielleicht keine Lösung der Krise des Internets, aber es bietet einen Anfang mit vielen Lösungsansätzen.

  • Mehr Infos findet ihr hier
  • Leseproben und Pressematerialien gibt es hier
  • Das Buch ist bei Amazon, Google Play und Apple iBooks für nur 5,99 Euro erhältlich

Kauft es in Scharen und habt Spaß beim Lesen!

EDIT (15:36h) Es dauert noch ein paar Stunden (hoffentlich nicht Tage), bis das Buch in den Läden steht. Amazon will noch (ironischerweise) Nachweise, dass ich die nötigen Urheberrechte innehabe. Google schweigt sich aus, außer „In Bearbeitung“ und bei Apple muss das Buch noch die hauseigene Zensur Qualitätsprüfung durchlaufen.

EDIT2 (8. Mai 2013): Das Buch ist jetzt auf Amazon erhältlich:
amazon kindle

Advertisements

4 Kommentare

Eingeordnet unter Keynote

Neue Wege #8

Die Links meiner kleinen Nachrichtenschau sind diesmal zwar überwiegend etwas älter, aber nichtsdestotrotz spannend.

01.01.2013
Da dieses Blog ja erst Oktober 2012 an den Start ging, habe ich euch einen Jahresrückblick erspart. Connect übernimmt das „für mich“, indem sie aufzeigen, welche Entwicklung die mobile Fotografie 2012 genommen hat.

Ebenfalls 01.01.2013
Wenn du dass hier liest, bist du mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit Autor, der seine eigenen Werke verlegen möchte. Wie du dich passend zum neuen Jahr und seinen guten Vorsätzen zum Schreiben motivieren kannst, erklärt Anjali Sachdeva auf Creative Nonfiction.


Und noch einmal am 01.01.2013

Wurde es ganz undigital. Flavorwire zeigte etwas, das E-Books und E-Publishing vielleicht kaputt machen werden: die 20 schönsten Buchläden der Welt.

27.12.12
Noch ein Jahresrückblick. DBW präsentierte die 10 wichtigsten Stories des Jahres 2012 rund ums digitale Publizieren.

24.12.12
Pünktlich zum heiligen Abend erklärte die Huffington Post worauf man unter rechtlichen Aspekten beim Selfpublishing achten muss. Der Text richtet sich zwar an amerikanische Indiepublisher, aber so manchen guten und auch in guten alten Europa anwendbaren Tipp hält er bereit.

18.12.12
Die Aufregung war groß, als Instagram seine AGB änderte. Einen angenehm entspannte Position dazu vertrat hingegen René Hesse.
Dem kann ich mich nur anschließen: Instagram ist keine große Kunst, sondern Schnappschüsse, die durch bereitgestellten Filter aufgehübscht werden. Meine dürfen sie gerne vermarkten und ihr auch, wenn ihr wollt. Ich stelle alle meine Instagram-Bilder unter eine CC0-Lizenz. Namensnennung und Beleg währen nett, sind aber keine notwendige Bedingung.

Am 13.12.12
widmete sich Enno Lenze dem leidigen Thema der Online-Vermarktung journalistischer Texte. Leider ohne kreativen, neuen Ansatz, aber das liegt ja vielleicht im Problem begründet.

05.12.11
Auch schon etwas älter ist diese schöne Übersicht von ePubSecrets mit Links und Hinweisen, wie du Schriftarten in ePub einbetten kannst. Ich werde mich demnächst auch mal ausführlicher dem Thema widmen.

Bereits am 11.04.2012
Wenn du E-Books automatisch generierst, etwa mit meinem ganz besonderen Liebling Calibre, oder auch wenn du diese Arbeit von einem professionellen Konvertierungsdienst machen lässt, entsteht oft sehr viel sinnloser Code. India, Ink. erklärt, wie du deine CSS-Datei in so einem Fall systematisch aufräumen kannst.

28.9.11
Und noch weiter in der Vergangenheit entstanden, aber passend zum Brüder Grimm Jahr fand ich diesen Artikel über die schönsten Illustrationen von grimmschen Märchen von Maria Popova auf brain pickings.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Nachrichten

Es wird ernst…

Da ich nun alle Grundlagen geschaffen habe, kontaktiere ich nun potentielle Autoren. Sobald ich ein paar Zusagen habe, werde ich dann die nächste „Keynote“ in einem „Special Mega Hyper Event“ veröffentlichen und mit ihr das Thema bekannt geben.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Keynote