Wie geht es weiter auf Projekt Blackbox?

Mein Buch ist draußen, was kommt also als nächstes? Ganz einfach: ein neues Buch. Als nächstes möchte ich mich in einem Fortsetzungsroman probieren. Dabei werde ich natürlich wie bisher erläutern, wie das so läuft mit dem Indie-Publishing.

Bild

Ich werde mal Amazon Prime und auch andere Wege des Publizierens ausprobieren. Nach wie vor könnt ihr natürlich auch Fragen stellen, falls euch irgendetwas speziell interessiert und ich werde dem dann auf den Grund gehen. Oder ihr erzählt mir von neuen Publishing-Plattformen, sodass ich diese mal testen kann…

Was ist der erste Schritt auf dem Weg zu meinem Buch?

Das Buch muss natürlich geschrieben werden. Ich habe drüben schon einmal meine Idee zum „getriebenen Schreiben“ erläutert:

Ich stelle das erste Kapitel in den diversen Portalen ein und sobald es einmal verkauft wird, kommt Kapitel 2, das Kapitel 3 folgt erst nach zwei Verkäufen des 2. Kapitels usw. Das ganze mit exponentiellem Wachstum.

Aber zunächst will ich einen soliden Anfang geschrieben haben, bevor ich das Konzept dann umsetze. Zudem möchte ich das Konzept dahingehend reformieren, dass ich nicht nur Geld sehen will, sondern vielmehr auch Aufmerksamkeit. Letzteres ist für mich ebenso spannend wie ersteres, also werde ich Tweets, Likes, Shares und Links genauso schwer gewichten wie Käufe. Details dazu werden folgen.

Womit werde ich mich auf diesem Blog auseinandersetzen?

Zunächst einmal mit dem Schreiben. Anleitungen zum kreativen Schreiben gibt es wie Sand am Meer. Ich werde sie hier in die Mangel nehmen und prüfen, was sie denn Wert sind. Außerdem habe ich Christopher Lins, der das geniale Cover zu Blackbox Urheberrecht gestaltete, wieder gewinnen können. Er weiß zwar noch nichts von seinem Glück, aber ich werde seine Arbeit auch mal näher beleuchten. Dann, wie gesagt, möchte ich Amazon Prime ausprobieren und werde berichten, wie es sich anfühlt. Die Dokumentation werde ich außerdem ergänzen, indem ich beschreibe, wie man Content an die verschiedenen Portale anliefert. Tipps und Tricks zur ePrdctn und neueste Entwicklungen auf dem Buchmarkt wird es auch weiterhin geben. Alles in allem also genug Material um das zweite Jahr dieses Blogs anzupacken. Das erste Jahr hat meine Erwartungen übertroffen, sodass sich mittlerweile im Schnitt etwa 100 Leser pro Tag hier einfinden. Mal schauen, wie es weitergeht. Es bleibt auf jeden Fall spannend!

Advertisements

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Keynote

Eine Antwort zu “Wie geht es weiter auf Projekt Blackbox?

  1. Pingback: Wie geht es weiter auf Projekt Blackbox? | Privatsprache

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s