kindle direct publishing

Screenshot der Seite kdp.amazon.com – kindle direct publishing

Ich habe mich entschieden, mit den Anmeldungen zu beginnen, denn die sind nach meiner Erfahrung mit den meisten Komplikationen verbunden. Allerdings gilt das nicht für Amazon. So sehr ich über das Amazon-Format unten gelästert habe, so wenig gilt diese Kritik für den Vertriebsweg. Das hat Amazon schon spitze gemacht und ein einfaches Tool geliefert, mit dem jeder schnell publizieren kann.

Welche Voraussetzungen gibt es?

Nichts weiter als ein stinknormaler Amazon-Käufer-Account.

Ihr surft auf kdp.amazon.com klickt auf ‚Anmelden’ hackt Eure Daten in die Maske und schon öffnet sich das Fenster, dass ihr die ‚Kindle Direct Publishing Geschäftsbedingungen’ gelesen und akzeptiert habt. Da wir alle wissen, dass dies die größte Lüge im Netz ist und ihr sowieso keine andere Wahl habt, als zuzustimmen, werde ich hier im nächsten Blogpost kurz die Fallstricke zusammenfassen, damit ihr wisst, für was ihr eure Seele verkauft habt.

Wenn ihr also die AGB akzeptiert hat, kommt höchstwahrscheinlich die Meldung, dass eure Kontodaten unvollständig sind und ihr sie ergänzen müsst, bevor ihr publizieren könnt. Verlangt werden Name, Adresse und Kontoverbindung.

Kleiner AGB-Spoiler: ihr habt eben zugestimmt, dass ihr hier nur Klarnamen verwendet, was ihr auch tun solltet, wie ihr gleich sehen werdet.

Anschließend müsst ihr den Auszahlungsweg für eure Tantiemen für alle Amazon-Seiten festlegen. Bei den Amazon-Seiten aus dem Euro-Raum könnt ihr (zumindest solange es den Euro noch gibt) die Auszahlung via Überweisung wählen und mit eurer IBAN und eurer BIC die Bankverbindung angeben. IBAN und BIC stehen in der Regel auf eurer EC-Karte. Nicht wundern: in die IBAN ist die Kontonummer schon integriert, daher braucht man die nicht extra anzugeben.
Sobald nun eine Tantiemen-Summe von 10€ zusammengekommen ist, wird sie von der jeweiligen Amazon Seite (.de, .fr, .it und .es) auf euer Konto überwiesen.
Anders sieht es bei den anderen Amazon-Seiten aus. Da werden die Tantiemen per Scheck ausgezahlt, wenn 100 Piepen in der jeweiligen Währung zusammengekommen sind. Und das ist genau der Grund, wegen dessen ihr den richtigen Namen und die richtige Adresse angeben solltet.

Abschließend könnt ihr euch noch die Kontendetails als Mail zuschicken lassen, um alles Schwarz/Amazon-Blau-Gelb auf Weiß zu haben und damit ist eure Anmeldung abgeschlossen.

Herzlichen Glückwunsch, ihr könnt jetzt beginnen zu publizieren!

Advertisements

2 Kommentare

Eingeordnet unter E-Book Vertrieb

2 Antworten zu “kindle direct publishing

  1. Pingback: Für euch gelesen: Die AGB von Amazon – kindle direct publishing | Privatsprache – Projekt: Blackbox

  2. Pingback: Google Play | Privatsprache – Projekt: Blackbox

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s